Direkt zum Inhalt
Ein Jahr ohne Messe in Salzburg: Reed Exhibitions sagt die "Feuer & Rauch" ab.
Ein Jahr ohne Messe in Salzburg: Reed Exhibitions sagt die "Feuer & Rauch" ab.
© Reed / Christof Reich

Reed sagt die Trafikantenmesse "Feuer & Rauch" ab

28.04.2020

Das Coronavirus hat direkte Auswirkungen auf die Trafikantenbedarfs-Branche. Reed Exhibitions sagt „Feuer & Rauch 2020“ ab.

Anzeige

Die derzeitige wirtschaftliche Lage und Unsicherheit rund um die COVID-19 Pandemie hat mehrere Keyplayer der Trafikantenbedarfs-Branche dazu bewogen, ihre Teilnahme als Aussteller an der „Feuer & Rauch 2020“ abzusagen. Damit wäre eine repräsentative und qualitativ hochwertige Angebotsabdeckung nicht mehr gegeben, sodass sich Veranstalter Reed Exhibitions entschlossen hat, die vom 28. bis 30. August 2020 im Messezentrum Salzburg geplante „Feuer & Rauch“ nicht durchzuführen.

Bei Österreichs führender Fachmesse für Tabakwaren und Raucherbedarf hätten die Aussteller dem Fachhandel die aktuellen Sortimente und Dienstleistungen präsentiert. Die direkten und indirekten Auswirkungen des Coronavirus COVID-19 – samt den gesetzten behördlichen Maßnahmen zur weiteren COVID-19 Bekämpfung und den daraus entstehenden Folgen - haben diese Pläne jedoch zunichtegemacht.

Barbara Leithner, Chief Operations Oficer von Reed Exhibitions Österreich: „Diese Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, doch die Verantwortung für die Branche, unsere Partnerunternehmen, unsere Kunden, Besucher sowie Mitarbeiter hat uns dazu bewogen, diesen Schritt zu setzen. Eine Messe-Verschiebung um einige Wochen stellt für die Branche keine Option dar. Wir werden an einer Lösung für 2021 arbeiten.“