Direkt zum Inhalt
Jochen HIller (41)  ist seit 1. Dezember neuer Landeschef von BAT Austria. Der Deutsche ist seit 16 Jahren bei BAT und war in den vergangenen Jahren hauptsächlich für die verschiedenen Kategorien risikoreduzierter Produkte verantwortlich. Mit Österreich übernimmt er erstmals das General Management ­eines Landes
Jochen HIller (41) ist seit 1. Dezember neuer Landeschef von BAT Austria. Der Deutsche ist seit 16 Jahren bei BAT und war in den vergangenen Jahren hauptsächlich für die verschiedenen Kategorien risikoreduzierter Produkte verantwortlich. Mit Österreich übernimmt er erstmals das General Management ­eines Landes
© BAT

Wechsel an der Spitze von BAT Austria

07.12.2020

Der Deutsche Jochen Hiller folgt Roland Rausch als General Manager bei BAT Austria.

Anzeige

Roland Rausch übergibt die Geschäftsführung von BAT Austria per erstem Dezember 2020 und übernimmt die Rolle des „Head of New Categories“ für die BAT Area Central Europe North, bestehend aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen und den Baltischen Ländern, mit Sitz in Hamburg. Nach dreieinhalb Jahren in Österreich verabschiedet sich Roland Rausch bei allen Trafikanten, Branchenpartnern, Mitbewerbern und Mitarbeiter*innen: „Es war eine sehr spannende, herausfordernde und erfolgreiche Zeit in Österreich. Gemeinsam haben wir viel für die Weiterentwicklung der Branche und die Wertentwicklung des österreichischen Tabak- und Nikotinmarktes geschafft. Ich bin sehr stolz, dass wir gemeinsam mit meinem Team BAT am österreichischen Markt erfolgreich von einem Tabak- zu einem „Multi-Category“-Konsumgüterunternehmen entwickeln konnten. Ich bedanke mich bei allen für die partnerschaftliche und professionelle Zusammenarbeit. Ich nehme unzählige positive und schöne Erlebnisse mit, freue mich jetzt auf die neue berufliche Herausforderung und wünsche allen – ganz besonders meinem geschätzten Nachfolger Jochen Hiller – weiterhin viel Erfolg!“

Der „Neue“

Mit Jochen Hiller übernimmt ein erfahrener Markenmann die Geschäfte in Österreich. Der in Aalen in Baden-Württemberg (Deutschland) Geborene begann nach seinem Studium der Außenwirtschaft an der Hochschule Reutlingen seine berufliche Laufbahn bei BAT. In 16 Jahren entwickelte er erfolgreiche Strategien und innovative Kampagnen für die größten BAT-Marken. Der 41-Jährige kann auf umfangreiche Erfahrungen im klassischen Zigarettengeschäft wie auch im Portfolio der potenziell risikoreduzierten Produkte zurückblicken. Zuletzt war Hiller Senior Interna­tional Brand Manager Vapour.

 

Den vollständigen Artikel können Sie ab 11. Dezember in der druckfrischen Trafikantenzeitung nachlesen.